Windkraft­­anlagen

Robustheit, Zuverlässigkeit, Präzision, hohe Dynamik

Unsere moderne Welt und damit verbundene Vernetzung erfordert immer höheren Energiebedarf in der Industrie, Automotiv und im privaten Leben. Die Windkraft ist einer der wichtigen Energieerzeuger. Windkraftanagen sind komplexe Einheiten, welche eine große Anzahl an Sensoren sowie Steuer- und Regeleinheiten zur optimalen Energiegewinnung besitzen.    

Zur Windkraftanlagenüberwachung und Steuerung sind Sensoren ein wichtiger Bestandteil, um eine kontinuierliche Kontrolle der mechanischen Drehkomponenten und damit rechtzeitigen Vermeidung von Schäden einzuleiten. 

  • Überwachung der Getriebemotoren
  • Positionserkennung der Windflügelstellung
  • Positionserkennung Drehkranz Generatorhaus

Die Näherungsschalter sowie Impulsgeber sind wichtige Sensoreinheiten in einer Windkraftanlage. Diese werden z. B. für die sogenannte Pitch-Steuerung eingesetzt. Diese Sensoren überwachen und regeln mit Hilfe der Steuerung die Anstellwinkel der Rotorblätter, um eine optimale Leistungsaufnahme zu gewähren. Im kritischen Winddruck können die Rotorblätter so im Winkel verändert werden, dass die Anlage im sicheren und zuverlässigen Modus schaltet.