Magnetischer Impulsgeber VS Sensorik

Magnetische Impulsgeber

Drehzahlsensoren für industrielle Anwendungen

Magnetische Impulsgeber eignen sich zum berührungslosen Abtasten von Maßverkörperungen aus Stahl. Diese können sein: Zahnrädern oder Zahnstangen, Schlitzscheiben oder genutete Bänder, Schraubenköpfe oder gefräste Strukturen.

Die Impulsgeber sind konzipiert für Anwendungen unter härtesten, industriellen Umweltbedingungen.

Das baukastenartige Konstruktionsprinzip der Impulsgeber, z.B. bezüglich Gehäuse, Anschlusstechnik und Signalelektronik, ermöglicht optimale Lösungen entsprechend der konkreten Anwendungsbedingungen.

 

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an: Tel.: 05205-9988690

Vorteile

  • Messfrequenz: 0 Hz bis 30 kHz
  • Richtungserkennung
  • Signaltyp: Open-Collector NPN oder PNP, Push-Pull, TTL, HTL u.a.
  • Strombelastbarkeit wahlweise bis 200 mA
  • Arbeitstemperatur -40 … 150 °C
  • Hohe Temperaturwechselbeständigkeit
  • Druckfest bis 500 bar
  • Stabil gegenüber dynamischen Druckänderungen
  • Hohe elektromagnetische Störfestigkeit
  • Große Unempfindlichkeit gegenüber externen magnetischen Störfeldern
  • Beständigkeit gegenüber Ölen, Salzen, Laugen, Säuren
  • Geeignet für industrielle Reinigung mit Wasser- oder Dampfstrahlern
  • Hohe Vibrations- und Schockfestigkeit

Anwendungen

Positionsbestimmung, Erfassung und Überwachung von Geschwindigkeit (Drehzahl, Stillstand), Bewegungsrichtung (Drehrichtung), z.B. in:

  • Getrieben
  • Elektrofahrzeugen (z.B. Flurförderfahrzeuge)
  • Schiffsmotoren
  • Baumaschinen
  • Bremsüberwachung (ABS- und Schlupfregelung)
  • Werkzeugmaschinen
  • Windkraftanlagen
  • Verbrennungsmotoren
  • Bahnverfolgungssystemen
  • Aufzügen